Jod-Sole-Therme

Mit seinem milden Reizklima gehört Bad Bevensen zu den führenden Heilbädern Niedersachsens. Die Jod-Sole-Therme im Kurzentrum ist ein wichtiger Teil davon. Die Freibecken mit ihren fast 1000 m² Wasserfläche und das 200 m² große Hallenbecken bieten bei einem Solegehalt von drei Prozent ganzjährig 32° warmes Wasser, was insbesondere für Menschen mit Gelenkbeschwerden wohltuend ist.

Das natürliche Heilmittel des Mineralheilbades ist die Thermal-Jod-Sole. Die eisen- und jodhaltige Thermalsolequelle ermöglicht zusammen mit dem milden Reizklima eine Vielzahl von Behandlungen. In Bad Bevensen wird die Jod-Sole ausschließlich als Badewasser und zur Inhalation verwendet. Das Heilwasser wird dabei nur im Kurzentrum eingesetzt.

Auf Grund Ihres Salzgehaltes löst die Sole einen osmotischen Reiz aus. Dabei wird der Haut Wasser entzogen, was zu einer Veränderung in der Mineralzusammensetzung der Haut führte.

Heilanzeigen

  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Degenerative Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Chronisch entzündliche rheumatische Erkrankungen
  • Nachbehandlung nach Operationen und Unfallverletzungen am Bewegungsapparat
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen
 

Ihre Reservierungsanfrage

 

Reservierung

Buchen Sie jetzt Ihren Heide-Urlaub zu günstigen Preisen

Jetzt buchen

Telefonisch buchen unter:

0 58 21 / 959 0

 
Strömungskanal in der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen

(c) www.bad-bevensen-tourismus.de